Mittwoch, 18. März 2015

Kleines Update

Das Botox wirkt gut, der große ist wesentlich lockerer in den Beinen.

Ich habe vor 2 Wochen die Anregung auf Betreuung beim Amtsgericht gestellt. Mein Sohn wird im Mai 18.

Ich habe die MRT und CT Bilder des Fußes meiner Tochter an einen Arzt geschickt, Ehemann einer lieben Kollegin, der als Kinderorthopäde tätig war und jetzt als Fußchirurg tätig ist.

Dieser hat neben den vom hiesigen Radiologen gesehenen Problemen mit Ödemen, Exostose/Arthrose in einem Gelenk auch noch eine Fußfehlbildung entdeckt, die wohl häufigste vorkommene Fehlbildung, nämlich daß Fersenbein und Kahnbein zusammengewachsen sind.

Coalitio calcaneonavicularis heißt das.

Das kann massive Probleme machen, muß aber nicht.

Aus dem obigen Link kopiert:
Verlauf der Coalitio calcaneonavicularis

Die vorhandene Anlage macht im Kindesalter zur Zeit der Verknöcherung zwischen acht und elf Jahren am häufigsten Beschwerden. Wenn die Coaltition ohne Symptome bleibt, dann kann es in späterem Alter zu Arthrosen oder weiteren schmerzen Einschränkungen am Fuß kommen.


Bisher wurde das trotz der vielen Aufnahmen, die wir vom Fuß haben, nie gesehen. Da es eine im Mutterleib stattfindende Fehlentwicklung ist, wird es nicht spontan in den letzten Tagen aufgetreten sein - vielleicht durch voranschreitende Verknöcherung besser sichtbar? Oder erst durch das CT?

Und wie geht es weiter, was bedeutet das für die Behandlung? Ich werde informieren, wenn ich es weiß.



Freitag, 6. März 2015

Praktikums Ende

2. Praktikum in der Lebenshilfe geht für meinen Sohn vorbei. Das erste Praktikum hat er in der Hauswirtschaft gemacht. Damals war er fertig mit Jack und Büx am Abend von der körperlichen Belastung, die sich für ihn mit den Spastiken und Ataxien auch noch potenzieren. Dennoch wollte er da wieder hin, deswegen war sein Lehrer extra mit ihm im Gesundheitsamt und er hat "ein Gesundheitszeugnis" machen müssen. Das haben wir nun hier, ist lebenslang gültig und wie wir lästern, wahrscheinlich das einzige Abschlusszeugnis seines Lebens. Aber dann kam es doch anders, denn die Gruppenleiterin dort ist krank und er ist in eine Produktionsgruppe gekommen. Dort steckte er Spritzen für einige hiesige Firma zusammen und packte die dann in Zählhilfen und dann in Tüten. Durch Taxiprobleme ist diesmal seine Arbeitszeit kürzer als die reguläre Schulzeit und nicht länger wie das letzte Mal und die Arbeit im Sitzen. Das führte dazu, daß er eigentlich keine Ermüdungserscheinungen zeigte. Er fühlte sich in der Gruppe wohl, kannte einige der dort arbeitenden von der Schule, die Gruppenleiterin war zufrieden mit ihm und sagte, ich habe einen tollen Sohn. Was will man mehr.

Aber es ist auch gut, daß es wieder zur Schule geht. Immer arbeiten will er noch nicht.


Montag, 2. März 2015

Der Sinn eines Schülerpraktikums ist....

... daß die Schüler erkennen, wie gut sie es an der Schule haben ;-).

Mein Großer macht gerade das 2. Praktikum bei der Lebenshilfe. Letztesmal war er in der Hauswirtschaft, diesmal steckt er für ein hiesiges Unternehmen Spritzen zusammen und steckt sie in Zählhilfen.

Auch wenn er mit der Arbeit sehr zufrieden ist, fragt er jeden Tag, wann er wieder in die Schule darf.


Babyquilt

Da die werdenden Eltern nicht gut Güte hatten mir einige Monate Vorlaufzeit zu geben, mußte das verwendet werden, was da war ;-)

Und so ist es eher ein dunkler Baby Quilt - dh derzeit noch Top - geworden. Für Punkte hinter die Wörter fehlt außen leider der Platz, aber ich suche noch was, was ich oben in die Mitte zwischen die Wörter applizieren könnte...

Hat jemand Ideen?