Dienstag, 13. Oktober 2015

In Cuxhaven, denkt man, ist es nass

und damit hat man gar nicht so unrecht, zumindest wenn man ein Praktikum bei den Lotsen macht:


Voller Adrenalin kam er gestern nach dem Schwimmen im Überlebensanzug nach Hause. Auch wenn es *piep* kalt war, blieb er trocken in dem Anzug.


Kommentare:

  1. Toll! Das 2.Foto sieht super aus. Ich muss gestehen, ich hätte nie den Mut für so ein Praktikum gehabt.

    Noch kurz zum "Patienten" ... er würde die OP sofort wieder mache lassen. Bei ihm war es erfolgreich, aber so ganz konnte er mir auch nicht erzählen was und wie das gemacht wurde. "Männer halt" ... sagte die Tochter hier, die das Gespräch mitbekam ;-)
    Habt Ihr Euch schon entschieden die OP machen zu lassen?

    Ich wünsch Dir eine schöne Woche und viel Glück weiterhin für Deinen Sohn. Das klingt gut, dass er das "Mutterschiff" verlassen hat. Auf solche Umschreibungen kommt man hier in Bayern gar nicht.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Nein, wir haben noch nichts entschieden. Wir kauen mental noch darauf herum. Derzeit ist so viel mit neuem Schuljahr, neuen Hilfsmittel etc zu tun, daß ich dann wahrscheinlich die besinnliche Weihnachtszeit +Ironieoff+ nutze, mich um eine Vorstellung in Bielefeld in der Klinik, die diese Methode auch entwickelt haben, zu bemühen.

      Mutig muss man sein, wenn man bei Fahrt von einem Schiff aufs andere steigen muss. Darüber möchte man als Mutter nicht immer so nachdenken.

      Löschen