Donnerstag, 1. Januar 2015

Pakistans Kindern Ehre erweisen

Eine Bande Männer hat in einer Schule über 100 Kinder umgebracht. 100 KINDER! Wer macht so etwas?

Jemand, der Schulbildung für den Hauptgrund hält, dass junge Menschen sich nicht in ein Leben der Gewalt ziehen lassen. Bildung ist nicht nur das beste Mittel gegen Armut -- sie ist auch eine der besten Antiterrormaßnahmen. Denn Bildung bietet Kindern Hoffnung und Chancen. Begegnen wir dieser Tragödie also mit einem riesigen weltweiten Aufruf, jedes Kind zur Schule zu schicken.

Unsere Regierungen haben versprochen, jedes Kind auf der Welt bis Ende 2015 zur Schule zu schicken. Sorgen wir jetzt dafür, dass das passiert -- in Pakistan und anderen Ländern. Schließen Sie sich dieser Kampagne an, um den Kindern in Peschawar Ehre zu erweisen. Der UN-Sonderbotschafter für Bildung, Gordon Brown, wird unseren Aufruf an Pakistans Premierminister und andere Entscheidungsträger überreichen, die ihn verwirklichen können. Unterzeichnen Sie jetzt.

https://secure.avaaz.org/de/honour_peshawar_children/?ssKkQib


Hier ist ein wegen der Spiegelung nicht so tolles Foto aus dem Friedensnobelpreiszentrum. Es zeigt die Schuluniform, in der Malala nur wegen des Schulbesuchs von den Taliban 3 mal in den Kopf geschossen wurde. Der erste Schuss ging ins linke Auge und trat an der linken Schulter wieder aus.


Der Blutzoll hier eines Mädchens/Frau stellvertretend für alle ist gut zu erkennen.


1 Kommentar: