Sonntag, 9. Februar 2014

quiltige Gedankenstütze - oder wie habe ich das nochmals gemacht

Ich habe am angefangen ein Oberteil aus einem Chimney and Cornerstone Block zu nähen, allerdings habe ich diesen Block etwas angeschrägt.



Die Farben sind sehr viel kräftiger, als sie auf diesem einfachen Handy Foto rüberkommen.

Damit ich nicht vergesse, wie ich das gemacht habe, habe ich für mich den Arbeitsgang festgehalten. Vielleicht ist es aber auch für den einen oder anderen eine neue Idee.

Entscheidend ist, daß immer kontrastreiche Farben nebeneinander liegen sollten, ähnliche Farben eher gegenüber.

Ich habe mit 2,5 inch Streifen gearbeitet. Aus Streifensets habe ich das 9 Patch genäht, das das Zentrum des Blocks bildet:








Das ist jetzt ein 6,5 inch Block - dadurch, daß ich von der einen Spitze bis zur anderen Seite 1 inch schräg abschneide.

Dafür habe ich mir dieses tolle Schaubild gezeichnet:




Und dann alles mit einem Edding auf mein Lineal übertragen - keine Sorge ist später mit etwas Alkohol ohne Schaden für das Lineal zu entfernen:


Die eingezeichneten Linien auf die Nähte legen und zurechtschneiden:



Das ganze sieht dann so fertig aus:

Im späteren Verlauf habe ich festgestellt, daß ich das Zentrum andersherum angeschrägt habe, als die folgenden Umrandungen.... also wer es nacharbeitet, sollte da aufpassen. So entstehen etwas rechteckigere Flecken. Wenn man den 9 patch in die gleiche Richtung wie den Rest anschräft, wird des etwas runder vom Eindruck her. Bei aller Planung geht dann doch was schief ;-)

Maße für das Lineal: eine Linie  von der oberen Kante von 2 1/4 zu 1 1/4 auf der 5,5 inch Linie. Eine weitere Linie von 4 1/4 an der oberen Kante zu 3 1/4 auf der 5,5 inch Linie ziehen.

In der waagerechten eine Linie ziehen von  1 1/4 auf der rechten Außenseite zu 2 1/4 auf der 5,5 inch Linie. Ebenso von 3 1/4 zu 4 1/4 auf der 5,5 inch linie.

Das ist jetzt aber mein falscher Twist ;-)

Für den richtigen Twist sollten die Linien senkrecht von 1 3/8 zu 2 1/8 auf der 5,5 inch Linie und von 3 3/8 zu 4 1/8 auf der 5,5 inch Linie gehen . Waagerecht sollten sie von von 2 1/8 zu 1 1/4 auf der 5,5 inch Linie und von 4 1/8 zu zu 3 1/4 auf der 5,5 inch Linie verlaufen.


Nun im Chainpiece Verfahren genau wie beim Logcabin die weiteren Seiten annähen:




So (oben) sieht es als fertiger 9,5 inch Block aus, der jetzt zu einem 8,5 inch block werden soll. Dazu wieder Linien auf das Lineal übertagen.

Für den 8,5 inch Block habe ich mir die folgenden Werte eingetragen:

Waagerecht: 2 zu 1 1/4 auf der 8,5 inch Linie. 7 zu 6 1/4 auf der 8,5 inch linie.
Senkrecht: 1 1/4 zu 2 auf der 8,5 inch Linie, 6 1/4 zu 7 auf der 8,5 inch Linie.


 Die eingezeichneten Linien auf die Nähte legen, rechts und oben schneiden. Umdrehen und zu 8,5 inch Block beschneiden.

Die beschnittenen Ergebnisse sehen dann so aus.


Eine neue Reihe anfügen und wieder beschneiden:


Zum Beschneiden die Werte nach diesem Schema auf das Lineal übertragen:



Waagerecht: 2 zu 1 1/4 auf der 11,5 inch Linie, und von 10 1/4 zu 9 1/4 auf der 11,5 inch Linie.
Senkrecht:  1 1/4 zu 2 1/4 auf der 11,5 inch Linie und von 9 1/4 zu 10 1/4 auf der 11,5 inch Linie.

Nachdem die letzte Reihe angesetzt war, reichte kein Lineal mehr aus.



Daher habe die zwei gegenüberliegende Seiten so beschnitten: von der unteren linken Spitze nach oben 1 inch von der rechten Spitze entfernt:



Anschließend habe ich die beiden verbliebenen Seiten im rechten Winkel dazu gerade geschnitten. Also schräge Schnittkante auf eine waagerechte Linie gelegt und entlang der senkrechten Linie geschnitten.

 Da es zu einem 15,5 inch Block werden soll, habe ich den Block in der Mitte gefaltet und auf 7,25 inch begradigt und das 2x.



 Nun die Reihen nach und nach zusammennähen:


 Und als ganzes dann so:


 Es sind 20 Blöcke - je 4 Blöcke in 5 Reihen.

Die Größe ist etwas mehr als 140 x 175.

Benötigt habe ich dazu je 75 cm von dem Bunten Stoff und 115 von dem dunklen, bei einer Stoffbreite von 140.

Diese Bilder fallen eher in die Kategorie... don´t drink an quilt - dabei hatte ich noch nicht einmal das "Drink" als Ausrede - ich schaff das auch so ;-)




Kommentare:

  1. Wow, der ist superschön!
    Die Farben passen toll zusammen!
    lg johanna :)

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht wunderschön aus. Toll.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich staune!
    sehr, sehr schön ....
    liebe Sonntagsgrüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Total klasse!
    Danke, dass du deine Vorgehensweise mit uns teilst.
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja großartig aus!
    Ich bin sehr, sehr begeistert!

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen