Dienstag, 9. April 2013

Afrika

Wir sind in Tanger angekommen, in Afrika, wenn auch Europa über die Straße von Gibraltar sichtbar ist.

Unsere Kinder haben den liegenden Halbmond bewundert und sich gefreut in einem neuen so fremden Kontinent zu Besuch zu sein.

Die Farbenpracht, das Gewusel waren so neu. Allerdings unangenehm neu waren auch die Händler, die aufdringlich mit ihrer Ware handeln wollten. Wie gerne hätte ich Schmuck oder eines dieser Tabletts mitgebracht, aber man traute sich kaum hinzusehen, um nicht gleich komplett in Beschlag genommen zu werden. Kein in Ruhe schauen, schade.

Auch hier war ich dankbar in der Altstadt nicht mit dem Rolli unterwegs zu sein.

Ostern 2013

Ostern 2013

Ostern 2013

Ostern 2013

Irgendwie habe ich gar nicht so viele Fotos hochgeladen - vielleicht zeige ich Euch später noch welche von Tanger.

Unser Sohn war ganz enttäuscht, daß er seine Schwester weder gegen Kamele noch gegen einen Ferrari eingetauscht bekam.

Wir waren darüber allerdings froher.

Die vielen Düfte und Gewürze und dieses absolute Andere im Vergleich zu Deutschland wird sich den Kindern sicherlich als Erinnerung eingebrannt haben.

Kommentare:

  1. Die Schwester gegen ein Kamel ... diese Idee könnte von Robert sein, ich höre schon den empörten Aufschrei von Susanne! :-)
    Das bleibt ganz sicher in der Erinnerung der Kinder. Die wenigen Bilder sind ja schon sehr faszinierend, wie muss es da erst "in echt" wunderschön gewesen sein!
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Töchterlein war auch nicht richtig begeistert ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ein lieber Gruß.
    Für mehr reicht die Kraft nicht.
    In Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es geht Dir bald wieder besser und im KH kann man mit dem Fuß helfen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ach - ganz lieben Dank für die Bilder. Mehr bitte ! Und euch eine schöne Zeit.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder, in Tanger war ich vor vielen Jahren, als wir in Andalusien
    waren, haben wir eine Überfahrt von Gibraltar dahin gemacht.

    Ich finde den Blog hier sehr schön und wünsche J alles Gute. Es ist schon
    ganz besonders schlimm, was er da so durchmacht.

    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Wetterhexe Eva ;-)

      Ja, J. hatte eine echt schlimme Zeit, daher ist es umso erstaunlicher, daß er noch so lebensfroh ist.

      Ich schau jetzt mal bei Dir vorbei ;-)

      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Schön deinen Reisebericht zu lesen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir - geht auch schon weiter.

      Liebe Grüße

      Löschen