Montag, 31. Dezember 2012

Ich wünsche Euch allen

einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Möget Ihr alle Eure guten Vorsätze umsetzen können und Gesundheit und Glück Euch begleiten.



Samstag, 22. Dezember 2012

Ich hoffe, Ihr hattet weise Einkaufshilfe

Source: arcamax.com via Frau on Pinterest







... und könnt die letzten Tage vor Heiligabend ohne Einkaufswahnsinn verbringen - hier legt Eisregen gerade alles lahm.



Donnerstag, 20. Dezember 2012

Wann ist es Petzen....

Diese Frage stellt sich immer wieder, wenn man Kinder in Schulen hat. Was darf oder muß ich sogar dem Lehrer, den Eltern sagen, wann ist es Petzen.

Das fiel mir immer schwer zu erklären, da es Grauzonen gibt und einiges auch als Petzen von den Betroffenen empfunden wird, was sicher gemeldet werden muß.

Bei Pinterest habe ich eine gute Gegenüberstellung gefunden.



Ich denke, damit kann man Kindern wirklich eine Linie an die Hand geben. Abwägen müssen sie dann noch immer selber.


Dienstag, 18. Dezember 2012

und mal wieder Notaufnahme

Es war erst die 4. Schulsportstunde in diesem Jahr, an der mein Sohn teilnahm, denn in der ersten hatte er sich den 5.Mittelfußknochen gebrochen.

Gestern vormittag rief mich eine Klassenmutter an und fragte, ob sie sich unsere Gehstützen ausleihen könnte, ihre Tochter habe sich beim Sport ordentlich den Fuß verknaxt. Klar, konnte sie haben. Sie haben wohl wieder Basketball gespielt, wie damals, als sich T. den Fuß brach.

Ich fragte noch, aber T. ist nichts passiert oder? Wohl nicht, ich sah ihn erst nach der 8. Stunde wieder, allerdings hielt er mit einen geschwollenen Stinkefinger ins Gesicht und sagte, er könne ihn nicht bewegen, der Finger sei durch einen Basketball nach hinten überdehnt worden. Das Mittelgelenk war dick und irgendwie schief.

Also dieses Kind eingepackt und ihn zur Weihnachtsfeier des Jüngsten mitgenommen, dort die Klassenaufführungen angesehen, Mitfahrgelegenheit für den Mini organisiert und bereits vor dem jemütlichen Beisammensein in Richtung Krankenhaus mit dem Großen verschwunden.

Da wir zeitgleich mit einem schweren Unfall ankamen, passierte erstmal lange Zeit nichts... und dann nach fast 3 Stunden die Erlösung, es ist nichts gebrochen, "nur" die Gelenkkapsel ist kaputt. Also Finger geschient und muß jetzt über die Ferien ausheilen - denn es ist natürlich rechts.

Montag, 17. Dezember 2012

Amoklauf und Autismus - die Berichterstattung

In den Medien nicht nur in den USA wird der Amoklauf immer wieder mit dem Aspergersyndrom in Verbindung gebracht. Alles auf Vermutungen und Laienaussagen beruhend, wird dem Täter jetzt Autismus angedichtet und als direkte Ursache für den Amoklauf gesehen, sozusagen, als logische Folge des Autismus.

Aus diesem Grund möchte ich Euch auf einen Artikel aufmerksam machen, er fasst den Unwissenheitswahnsinn und die falschen Verteufelungen, die darauf beruhen, sehr gut zusammen.

Sonntag, 16. Dezember 2012

Summer in the Park am 3. Advent...

Summer in the park ist der Name eines Quilts, der aus Jelly Roll Streifen hergestellt wird. Dieser soll ein kleines Kind um Januar auf der Welt begrüßen, daher drängt auch die Zeit.

Summer in the PArk Quilt

Hier nochmals komplett zusammengenäht, allerdings nicht gebügelt, daher sieht es ein wenig so aus, als wenn die Streifen sich nicht treffen.

Summer in the PArk Quilt

Aus den restlichen Blöcken werde ich ein oder zwei Kissenbezüge passend dazu machen.

Vielleicht wird es ja eher als Tagesdecke und nicht so sehr als Krabbeldecke genutzt.

Jetzt bereite ich nochmals einen Keksteig zu, denn mein Sohn muß den morgen mit in die Schule nehmen.



Zum 3. Advent - wortgewaltige Gedanken



Samstag, 15. Dezember 2012

Amok Lauf

Daß der Amok Lauf für alle Kinder, Eltern, Angehörige, Lehrer und sonstig Beteiligte eine Tragödie ist, steht außer Frage. Mein tiefes Mitgefühl ist mit allen Beteiligten und deren Familien.

Wenn man dann allerdings liest, daß der Bundesstaat Michigan einen Tag vor diesem Amoklauf ein Gesetz verabschiedet hat, das Waffen in Klassenräumen erlaubt, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

In Ohio, meine ich, darf man auch Waffen auf dem Universitätscampus tragen - zum Schutz vor Amokläufern.

Waffen werden töten.

Folgt dem Link durch Klick aufs Bild...:



On Thursday, one day before the tragedy in Connecticut where at least 29 people were killed at an elementary school, the Republican-controlled Michigan legislature passed a bill that would allow people to bring guns into schools.

NO LONGER ‘NO CARRY’

Concealed handguns can now be carried in these places, though exclusions are still possible in privately-owned facilities and public colleges and universities.
Schools and school property
Child-care centers
Bars
Churches, synagogues, mosques, temples, or other places of worship
Entertainment facilities that seat 2,500 people or more
Hospitals
Dormitories and classrooms of a community college, college, or university




Und die Waffenlobby setzt sich dann mit "solchen Argumenten" und verdrehter Historie für die liberale Waffengesetzgebung ein (folgt dem Link, durch Klick aufs Bild):



A LITTLE GUN HISTORY: In 1929, the Soviet Union est. gun control. From 1929-1953, about 20 million dissidents, unable to defend themselves, were rounded up and exterminated. Germany est. gun control in 1938 and from 1939-1945, a total of 13 million Jews and others who were unable to defend themselves were rounded up and exterminated. China est. gun control in 1935. From 1948-1952, 20 million political dissidents, unable to defend themselves, were rounded up and exterminated. The list goes on.

Oberes wurde von Republikanischen Wählern gegen Obama angeführt.

Ich wünsche ein friedvolles 3. Adventswochenende

Freitag, 14. Dezember 2012

Nehmt Euch vor Besenkammern in Acht ....

simste ich meinen Eltern zurück, die berichteten zusammen mit Boris Becker auf einem Kreuzfahrtschiff Richtung Trinidat und Tobago unterwegs zu sein.

Hmmm, der Schnee jetzt ist ja ganz schön, aber das Schmuddelwetter am WE nach dem angekündigten Blitzeis klingt nicht so toll. Da wäre mir jetzt Karibik auch lieber.



Samstag, 8. Dezember 2012

Selbstgemachte Brownie- Fertigmischung

Diese Mischung haben wir jetzt mehrfach getestet und für gut befunden.

Abgefüllt in braune Tüten wird sie noch zu Weihnachten verschenkt werden.

150 g Mehl, 1 TL Backpulver, 1 Tl Salz, 80 g Backkakao 225 g Zucker, 1 Tüte Vanillezucker

vermischen und schön verpacken.

Als Anleitung dazu:
3 Eier und 110 g geschmolzene Butter/flüssige Sanella dazugeben und bei 170/180 Grad 20-25 min backen.

Die Mischung paßt gut in eine normale Springform, gibt dann einen sehr flachen Brownie, was eigentlich angenehm ist, da die Stücke sehr gehaltvoll sind. Die Rentiere aus dem letzten Posting sind in einer Springform gebacken. Da könnt Ihr sehen, wie hoch die werden.

Generell ist der Geschmack eher herb schokoladig. Wer es süßer mag, sollte vielleicht etwas weniger Kakao und/oder mehr Zucker nehmen.



Montag, 3. Dezember 2012

Rentierbrownies als Geburtstagsgeschenk

Zwei von diesen leckeren Wildtieren will ich Euch nicht vorenthalten. Wurde von meinem 2. Sohn für den Opa zum Geburtstag gebacken:

Rentierbrownies

Rentierbrownies

Beide etwas blass unter dem Neonlicht, aber eine Idee bekommt Ihr ;-)

Mit der Hand genäht...

Mit der Hand habe ich diese Weihnachtssterne genäht. Immer wenn ich irgendwo unterwegs war und Wartezeiten so überbrücken konnte:

English paper piecing - christmas stars

Und nach dieser Anleitung, bzw nach diesen dt. Informationen und ausdruckbaren Formteilen habe ich dieses eigentlich als Nähutensilo genäht. Meine Kinder haben ganz im weihnachtlichen Dekowahn einfach die Scheren rausgeräumt und eine Ikea Duftkerze reingestellt. Mit den Stecknadeln zusammen ergibt es einen Vodoo Weihnachtscharm.

P1080527

Die inneren Seitenteile sollten durchaus stabil gewählt werden, sonst biegt es sich leicht, sio wie bei mir.

Eine ausgewaschene Maisdose passt auch hinein, so kann man wirklich dieses Utensilo weihnachtlich mit Kerze und Dekosteinen gestalten.


Dieser Stren wartet jetzt auf Fertigstellung:

P1080522

Aber ich habe morgen schon wieder Wartezimmerzeit - die ist dafür ideal.

Euch einen schönen Wochenanfang.

Sonntag, 2. Dezember 2012

12 days of christmas... special child

Nachdem ich neulich ja schrieb, wie wenig ich von den auf FB rumgeisternden Sprüchen halte, habe ich heute einen schönen gefunden. Denn es ist wirklich so, daß man das Gefühl hat, bestimmte Menschen und Kräfte an die Seite gestellt zu bekommen.

Manchmal vermisst man diese aber sehr oder muß lange nach ihnen suchen.



The Twelve Days Of Christmas Special Needs

On the first day of Christmas, the good Lord gave to me: a child with special needs.

On the second day of Christmas, the good Lord gave to me: a heart full of love for my child with special needs.

On the third day of Christmas, the good Lord gave to me: an ache in my heart and a heart full of love for my child with special needs.

On the fourth day of Christmas, the good Lord gave to me: a tear in my eyes, an ache in my heart and a heart full of love for my child with special needs.

On the fifth day of Christmas, the good Lord gave to me: an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the sixth day of Christmas, the good Lord gave to me: a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the seventh day of Christmas, the good Lord gave to me: a sense of humor, a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the eighth day of Christmas, the good Lord gave to me: supportive friends, a sense of humor, a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the ninth day of Christmas, the good Lord gave to me: remarkable doctors and therapists, supportive friends, a sense of humor, a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in heart and my heart full of love for my child with a special needs.

On the tenth day of Christmas, the good Lord gave to me: an appreciation of small accomplishments, remarkable doctors and therapists, supportive friends, a sense of humor, a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the eleventh day of Christmas, the good Lord gave to me: a sense of pride and courage, an appreciation of small accomplishments, remarkable doctors and therapists, supportive friends, a sense of humor, a ray of hope, an unsuspected strength for the tear in my eyes and the ache in my heart and my heart full of love for my child with special needs.

On the twelfth day of Christmas, the good Lord said to me: Reach out and share your sense of pride and courage, your appreciation of small accomplishments, your remarkable doctors and therapists, your supportive friends, your sense of humor, your ray of hope, your unsuspected strength for the tear in your eyes and the ache in your heart and your heart full of love for your child with special needs.




Fertig...

Seit Anfang des Jahres nähe ich an einem Bom (Block of the month)... und im Dezember ist es vollendet:

Hier mit Zwischenstreifen verbunden und mit Rückseite und Vlies zum Sadnwich verbunden:

BOM

So sieht es dann fertig gequiltet, gebunden und gewaschen aus:

BOM

BOM

BOM

BOM

Inzwischen ist er eingepackt und wird heute schon verschenkt - zu öffnen an Weihnachten.

Hier nochmals der Link zu dem kostenlosen Craftsy Video Kurs .


Das ist das, was an Material übrig blieb:


BOM

Einige kleinere Stücke sind schon für 4 Dresden Plates zugeschnitten, die als Blumen für ein neues Projekt benutzt werden.

Seltsam ein solches Projekt, das mich ein ganzes Jahr begleitet hat, so abzuschließen und wegzupacken - und dann aus der Hand zu geben.

Ich habe viel gelernt, viele Fehler gemacht, weiß, daß ich noch viel lernen muß, aber unglaublich viel Spaß gehabt.

Euch allen einen schönen Advent. Wir feiern heute den Geburtstag meines Vaters im Familienkreis.