Donnerstag, 4. Oktober 2012

unverhofftes Wiedersehen

Gestern nach dem Film "Der Turm" lief noch eine Reportage über Dresden 89, die wir uns auch noch angesehen haben. Eine Frau auf der Straße wurde im August 89 zu einer Fidelioaufführung befragt. Diese Aufführung der Freiheitsoper zeigte DDR Grenztürme, eine sehr gewagte Inszenierung. Man wagte nur zu klatschen, nachdem es Modrow auch getan hatte (erinnert irgendwie an den Amadeus Film - waren ja auch beides Zeiten ohne Meinungsfreiheit).

Jedenfalls wurde eine Frau auf der Straße befragt und antwortete auch recht ausführlich. Eingeblendet wurde, sie sei Sängerin im Opern Chor. Leider kann ich nicht sagen, was sie antwortete, denn es wurde alles überdeckt von den aufgeregten Rufen meines Mannes: Das ist meine Tante Vera, das ist sie wirklich, das kann doch nicht sein, wieso haben wir das nicht aufgenommen....

Naja, heute wird es wiederholt und wir werden es aufnehmen. Und nicht nur wir, sondern noch ein paar mehr, denn so wie uns gestern ist es wohl so einigen in der Familie meines Mannes gegangen.

GGF. kann man ja auch einen Mitschnitt kaufen.

Wir würden ein Familienmitglied als Zeitzeugin jedenfall gerne auch den Kindern zeigen.

Kommentare:

  1. Manchmal erleben wir im Alltag ein Wunder.

    Einen guten Abend wünscht dir

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ich habe die Doku auch gesehen. Eigentlich nur weil ich den Film beim durchzappen entdeckt habe - das Buch kannte ich schon.
    Ich liebe diese Art der Filme und Dokus. Schön das ihr Tante Vera gefunden habT. Nun kenne ich sie auch :-)

    lg

    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das sind so die Zufälle des Lebens! Schön find ich das.
    Ich wünsch Euch ein Wochenende mit Herbstsonnenschein
    Elisabeth

    AntwortenLöschen