Dienstag, 5. Juni 2012

Routinetermin! - Routinetermin???

Eigentlich sollte es gestern nur ein Routinetermin beim Pädaudiologen sein. Hörtest, Sprachverständnistest mit Störschall, Paßgenauigkeit der Hörgeräte und ein kurzer Blick ins Ohr. Danach ab zum Shoppen mit meiner Tochter, wenn wir denn schon 90 min in die schöne Stadt gefahren sind.

Beim Junior ging es darum zu sehen, wie die TRommelfelle nach der Röhrchenentfernung zusammenwachsen.

Ich habe mir also mehr Gedanken darüber gemacht, was wir denn so alles nach dem Termin unternehmen wollen, was wir brauchen und wozu wir Lust haben.

Da die Kinder auch schon alleine die Hörtests machen, saß ich entspannt im Wartezimmer und schaute nur kurz auf die Kuven der Tympanogramme. Ups dachte ich, da müssen sie wohl die Ausdrucke verwechselt haben. Beim Junior waren nach der Kurve beide Trommelfelle zu und bei der Tochter beide offen. Umgekehrt wäre ein Schuh draus geworden. Die Hörkurve der Tochter auch deutlich schlechter, aber das kam schon mal vor und war bei einer Wiederholung des Testes bei einer anderen Testerin wieder anders.

Ich habe meinen verwunderten Gedanken weggeschoben und war guter Dinge.

Leider waren die Tympanogramme nicht verwechselt. Das positive daran ist, beim Junior ist alles gut, alles gut zugewachsen, Hörvermögen gut, weiterhin eine Hörentwicklungsverzögerung und Wahrnehmungsstörung, aber auch daran arbeiten wir.

Bei meiner Tochter sind jetzt beide Trommelfelle perforiert, es sind Anzeichen für destruktive entzündliche Prozesse im Mittelohr zu erkennen. Wir sollen jetzt ein CT machen lassen, danach sofort wieder dort vorstellen. Schon ohne die CT Ergebnisse wurden wir auf die sehr wahrscheinliche Möglichkeit einer notwendigen OP hingewiesen.

Das hatte mich und noch mehr meine Tochter aus heiterem Himmel getroffen.

Kommentare:

  1. Das sind keine guten Nachrichten für deine Tochter.Ich drück euch mal ganz fest.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Mann!
    Ich wünsche euch endlich mal wieder eine wartezimmerlose Zeit!!!
    Alles gute für die ((((Tochter))))!
    lg johanna :o)

    AntwortenLöschen
  3. Ach Mist :o(
    Ich grüße Dich und das Tochterkind ganz lieb.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ihr bekommt aber auch keine Ruhe.
    Alles Gute für die Tochter!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    das sind ja keine schönen Nachrichten. Ich drücke euch die Daumen, da? allles wieder gut wird.
    Alles Gute für Euch

    lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Hallo !

    Das tut mir leid. Ich halte die Daumen.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Es wäre zu schön, wenn alles einfach mal "glatt" ginge (kann zur Zeit auch ein Lied davon singen). Ich grüße Dich einfach mal und kann Dein Getroffensein gut verstehen.

    elsie

    AntwortenLöschen