Donnerstag, 1. März 2012

Frühling steht vor der Tür

Am ersten März hat man keine Lust mehr auf Winter, da möchte man Frühling haben. Daher stell ich hier ein paar Winterimpressionen ein, bevor es zu spät ist:

P1050057

P1050058

Nach einem langen Rodeltag.

Leider habe ich beim Rodeln keine Bilder gemacht, weil wir ja den Großen den Berg raufziehen mußten und auch unsere Tochter wegen des Überbeins nicht gut laufen konnte. So wollte ich nicht noch die Kamera schleppen.

im Harz -ein Winterabend

Berlin Weihnachtsmarkt

Und wenn dann Kinder aus der Provinz in der großen Stadt sind, muß alles, was bunt und schrill ist, ausprobiert werden:

es mußte das grellste sein

Für die Kinder aus der Provinz mußten es die grellsten Donuts sein

(alles Handy Bilder - daher nicht so tolle Qualität)

Wie war das mit dem Esel, dem es zu wohl wurde???

Oslo Eisbahn

SAM_0011

Und dann ist da etwas, warum wir Mütter den Winter lieben:


Kommentare:

  1. Die Fotos sind faszinierend.

    Alles Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir - die Kinder hatten die Kaiserpfalz zum Anlaß für Historienspiele genutzt.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Guten Morgen
    ja, das sind nochmal schöne Eindrücke vom Winter. Ich bin heute morgen aufgewacht und sah nur grau. Brille auf, es blieb, wir haben Nebel, dass man die Hand vor den Augen nicht sieht.
    Ich freu mich auch schon auf den Frühling, sehr sogar.
    Und ich möchte mich fürs Mitfreuen bedanken, dass Robert nun wieder Tag für Tag zur Schule gehen kann. Unglaublich, dass er nun ein viertel Jahr zu Hause war!
    ich wünsch Dir einen schönen Tag
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche erst gar nicht die Augen zu öffnen, um zu wissen, daß Nebel herrscht, hier hört man den Nebel.

      Naja, weniger den Nebel als die Nebelhörner der Schiffe.

      Liebe Grüße

      Löschen