Dienstag, 1. November 2011

... wer braucht schon ein Kind, das lacht

Wir haben heute keinen Feiertag.

Ein bißchen hektisch fing der Tag schon an, da die Kette vom Junior absprang und ich ihn zur Schule fahren mußte. Leider ist heute Frühstunde, dh ich muß ihn bringen, während unser schwerbehinderter Sohn aufs Taxi wartet und das an einer vielbefahrenen Straße. Ich muß es endlich mal mit der Schule vom Junior absprechen, daß er dann an diesen Tagen erlaubt zu spät kommen darf, wenn etwas unerwartetes wie Starkregen, Sturm oder Fahrradkaputt passiert. Frühstunde ist an 2 Tagen in der Woche, sonst habe ich diese Schwierigkeiten nicht. Unser 2. Sohn hatte mit ihm gewartet und mußte dann zur Schule hetzen, mit schwerem Schulranzen + Sportzeug um die linke Schulter und Horn um die rechte Schulter.

Mit diesem Gepäck wird er gegen 15.30 Uhr heute wieder hier erscheinen. So ist es an 4 Tagen in der Woche. Da mutete die Umfrage durch die Schulleitung seltsam an, in der das Interesse der Eltern an einer Ganztagsschule erhoben werden sollte. Faktisch haben wir die doch.

Da fiel mir wieder eine Liedzeile aus dem K. Wecker Konzert ein:

... ich glaube an G8
wir brauchen Kinder, die funktionieren,
wer braucht schon ein Kind, das lacht.



Kommentare:

  1. das Thema Ganztagsschule - mein wunder Punkt.
    Bei uns sollen ALLE Schulen zur Ganztagesschule werden! Was mache ich in der ZEit? Meine Kinder sollen dann irgendwelches Kantinenfutter bekommen, die Zeit absitzen? Angeblich gibt es pädagogisch wertvolle AG´s - das ist in den bisherigen Ganztagesschulen aber nicht so. Wenigstens bis jetzt. Wann gehen sie dann zu ihrem Sport? Alle Abends - wann essen wir als Familie dann noch zusammen? Grrr.....ich könnte mich so was von aufregen! Ich habe doch keine Kinder bekommen um sie von anderen den ganzen Tag erziehen zu lassen! Mir ist ja klar das es Kinder gibt die diese Einrichtichtung wirklich brauchen, aber doch nicht alle! Man muss sich doch aussuchen können wohin man sein Kind schicken möchte.........
    Sorry für den langen Text, ist bei uns z.Zt. leider wieder voll aktuell. Hab´nämlich grad einige Probleme an der Schule mit unserer Klasse und als Elternvertreter momentan richtig Ärger, die Eltern treten mir auf die Füße, der Schulleiter hört zu und macht nicht.......

    DAs Lied von K.Wecker würde mich echt interessieren!

    lg

    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Karin, genau mein Reden, uns sollen sozialistisch anmutend unsere Kinder entzogen werden, damit durch Erziehung kein Unterschied mehr entstehen kann.

    Ich will aber auch, daß mein Kind von mir/uns geprägt wird, von mir bekocht und sozialisiert wird.

    Außerdem ist das Essen sehr teuer. Für 4 Kinder müßte ich 11,40 € am Tag zahlen, nur damit sie gegen 16 Uhr was "Richtiges" einfordern.

    Also ich bin kompletter Gegner der Ganztagesschule.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wir können leider wenig ausrichten. Das ist
    schon bedrückend.

    Alles Liebe
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch total gegen die Ganztagesschule, die Argumente hast Du ja schon geschrieben.
    Ich hoffe schon, dass wir was dagegen ausrichten können. Dranbleiben, reden, aufklären, uns vertreten...wir sind gut beschäftigt, ich weiss.
    Herzliche Herbstgrüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. habe bereits mit dem Schulleiter gesprochen. Er ist hat sich ganz der Ganztagesschule verschrieben. Er meint das es ja nicht sinnvoll wäre das Kinder in der Mittagspause vor dem Nachmittagsunterricht eine Tüte Chips essen. Manche dürften erst abends um 6 wieder nach Hause kommen! Klar, das darf eingentlich nicht sein. ABer genau da fängt doch das Problem an. Kinder müssen wieder Familien haben, Müttern (oder auch den Vätern)muss es ermöglicht werden ihre Kinder wieder zu erziehen - evtl. zu Hause bleiben zu können. SEhen die da oben nicht das sie nur die Symptome bekämpfen? Wir reiten immer weiter ins Dilemma rein!
    Warum habe ich meinen Kinder Biomöhrenbrei selbst gekocht? Warum mache ich alles (naja, alles nicht aber so viel wie möglich) selbst? DAmit sie nacher Kantinenfraß - sprich warmgemachte Ferigprodukte essen? Die Kita hier bekommt das Essen aus dem Krankenhaus. Dort ist das Essen spätestens, aber wirklich spätestens um 11 Uhr fertig. Den Kindern wird es um 12.30 Uhr serviert. Und das täglich. Und es gibt mindestens 1x/Woche Pommes und 1x Kroketten. Latschig natürlich. Aber die Kinder fordern dieses Zeug.
    Gott sei Dank hat unsere Stadt kein Geld für den Anbau. Aber, spätestens in 2-3 Jahren wird es so weit sein. Mein Kleine ist da sicher noch in der Schule....Ihr seht das Thema regt mich total auf, gell?:-) Kennt ihr das Lied von Reinhard Mey: nein, meine Kinder geb`ich nicht. Geht da zwar um nicht dieses Thema, könnte aber auch gut passen!

    Trotzdem wünsche ich einen entspannten Abend,

    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Das ist so wahr- leider. Was du da schreibst.

    Unsere Gesellschaft ist auch nicht (mehr) auf Familien mit mehreren Kindern ausgelegt.
    Und schon gar nicht auf welche mit besonderem Bedarf, weil eins nicht ins Muster passt.

    Das ist einfach schlimm- und ich erkenn immer mehr- man rennt an die Wand...weils sooft nicht verstanden wird und oft ja noch nicht mal in böser Absicht...

    seid lieb gegrüßt und ich drück fest die Daumen, dass di etwas aushandeln kannst

    AntwortenLöschen
  7. Danke Ihr Lieben für Eure Meinungen und wie gut zu lesen, daß ich nicht alleine als Mutter gegen den von der Politik gewollten Strom dastehe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen