Freitag, 9. September 2011

Aus der Hexenküche

Man nehme:

Aus der Hexenküche

und mehrere Kinder, lasse diese das alles in etwa in dieser Form vermischen:

Aus der Hexenküche


und zu Kugeln formen:

Aus der Hexenküche

Dann kommen entweder riesige Badebomben heraus:

Aus der Hexenküche

oder elegante Badeperlen:

Aus der Hexenküche

Jetzt muß das alles nur noch trocknen.

Wie gut, daß ich die Hexenküche schon vor der Nachwuchshexeninvasion zum Backen genutzt habe:

Aus der Hexenküche



Nachtrag - Rezeptur der Badeperlen - kommt aus der Hobbythek:

200 g Natron
100 g Zitronensäure
50 g Speisestärke
5 El Speiseöl
20 Tropfen ätherisches Öl - Duftmarke nach Geschmack - ggf 5 TRopfen mehr, wenn es ein milder Duft ist

Dann mit Lebensmittelfarbe einfärben.

Mit den Händen durchkneten. Wir haben immer die Hände naß gemacht und dann geknetet und so nach und nach dem Pulver eine Konsitenz zum Kneten gegegeben, ohne daß es schön aufschäumt. Dann geformt (man kann dazu auch Eiswürfelformer oder Minibackformen benutzen) und trocknen lassen.



Kommentare:

  1. das ist ja eine super Idee.
    kannst du mir vielleicht die Anleitung für diese Badeperlen zukommen lassen?
    Brot selber backen wär ja nicht schwer, aber es ist dann doch einfacher, das Brot beim Bäcker zu kaufen.
    Mein Mann wär gelernter Bäcker....nicht mal er bäckt bei uns zu hause. Schade eigentlich
    liebe Grüsse
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee!
    Das wären ja auch klasse Weihnachtsgeschenke.....

    Danke!

    (Schade, dass es die Hobbythek nicht mehr gibt, oder?)
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Rezept,muss ich mal ausprobieren.Wir haben letztes Jahr auch welche gemacht,aber mit Maismehl,das war nicht so der Renner.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen