Sonntag, 29. Mai 2011

18,5 Jahre und neue Erkenntnisse

Einen Tag nach dem 14. Geburtstag unseres Sohnes hatten mein Mann und ich Jubiläum. 18,5 Jahre sind wir jetzt ein Paar.

Das ist schon fast mein halbes Leben.

Die neuen Erkenntnisse im Titel oben beziehen sich auf die Auswirkungen von Hörschädigungen. Unser mobiler Dienst, der hier die hörgeschädigten Kinder an Regelschulen betreut, hat zu einem Eltern - Kind Tag eingeladen.

Die Kinder wurden mit einer Bewegungsbaustelle unterhalten und wir Eltern bekamen Informationen zu Hörschädigungen, den Auswirkungen, den möglichen Hilfsmitteln und dem Nachteilsausgleich.

Gleichzeitig lernten wir Eltern aus dem Landkreis uns kennen und konnten uns austauschen.

Bei meinen Kindern liegt ja das Hörproblem weniger im Hören mit dem Ohr, sondern im Bereich des zentralen Hörens, also der Hörverarbeitung im Gehirn. Erstaunt war ich, daß die Auswirkungen bei uns auf Sprache und Verständnis durchaus einer mittelgradigen Schwerhörigkeit gleichzusetzen sind. Ja, meist haben diese Kinder sogar weniger Probleme mit Sprache und Lesen.

Dann wurden mir durch Hörbeispiele die Ohren und Augen geöffnet. Anhand der Hörkurven wurde uns vorgespiel, wie unsere Kinder hören, mit Hörgerät hören, wie eine Unterrichtssituation für sie klingt.

Alle Eltern wünschten sich sofort, daß die Lehrer das auch zu höen bekommen (haben sie meist schonmal) und zwar regelmäßig. Denn eine Hörbeeinträchtigung sieht man nicht, man vergißt sie gleich und selbst wenn man das Hörgerät sieht, denkt man, damit wird die Beeinträchtigung ausgeglichen. Auch das habe ich gestern gelernt. Das ist nämlich nicht so. Das Hören mit dem Hörgerät ist NICHT wie normales Hören.

Rundum also ein dehr informativer Nachmittag. Eine Wiederholung wäre wünschenswert.



1 Kommentar:

  1. Das klingt sehr interessant, das würde mich auch interessieren. Es ist wirklich so, wie Du schreibst. Das kann man nicht sehen, und vergisst es leider, wenn das Kind nicht gut hört. Geht mir mit Susanne selber auch öfter so.
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang
    Elisabeth

    AntwortenLöschen