Montag, 7. Februar 2011

Wochenendnachlese

Schreibmaschine

Irgendwie bin ich ja schon froh nicht mehr auf einer solchen Schreibmaschine schreiben zu müssen, aber sie haben definitiv mehr Stil als eine Computertastatur.

Buchstaben3

Also hau ich jetzt mal in die quadratischen Tasten, wie unser WE so war.

Also vor die Klammer gezogen, es war sehr schön. Natürlich ist es sehr schön, seinen Sohn wieder zu Hause zu haben. Es war sehr schön zu sehen, wie er sich freute alle wiederzusehen und umgekehrt er zB im Gottesdienst begeistert begrüßt wurde.

Warum ich dies vor die Klammer ziehe, ist die Tatsache, daß für die Abholerei ziemlich viel Zeit und auch Geld drauf geht.

Wir haben die Wahl entweder ca 400 km (4x 95 km) mit dem Auto zu fahren oder die Hin und Herbringerei verbraucht ca 10 Stunden mit der Bahn, was dann nur 30 € kostet, weil ja eine Strecke mit dem Behindertenausweis kostenlos ist.

Ich bin also um kurz nach 6 losgefahren, um ihn abzuholen, war kurz vor 12 wieder hier und um kurz nach 3 am nächsten Tag mußte mein Mann schon wieder mit ihm los, um ihn abzugeben. Das war die Variante mit der Bahn.

Ich denke, wir werde wohl doch noch uns um Elternzimmer bemühen, damit wir dann die Zeit von Freitag Nachmittag bis Sonntag da ohne doppelte Fahrerei verbringen können.

Die Zeit zu Hause hat uns auch gezeigt, wie wichtig es war, daß ich schon im KH auf die Reha bestanden habe. Wir können hier mit weniger behindertengerechter Umgebung kaum die Versorgung sicherstellen. Es hat einfach sehr viel Kraft gekostet. Immer wieder mußte er getragen werden usw.

Das klingt jetzt nach großem Gejammer, nein, das Wochenende war wunderschön, dennoch muß man analysieren, wie man das - vielleicht noch für einige Zeit- für alle Betroffenen sinnvoll gestalten kann.

So hat uns als Eltern dieses Wochenende sehr viel Kraft gekostet.

Kommentare:

  1. Ihr müsst sehen, wie ihr am besten überleben
    könnt. Da gibt es nur den Versuch, also ausprobieren.
    Es kostet viel Kraft, und die wünschen wir
    dir.

    Alles Liebe
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beide,
    wie schön von Euch zu hören,und wie schön das dein Sohn besser geht...
    Ich wünsche Euch viel Kraft und Zuversicht.Der da oben guckt Euch mit ganz große Augen und hilft Euch.Schöne Woche.Bussi.Lu.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt gar nicht nach Gejammere. Es ist eine riesige Leistung, die Ihr da vollbringt.
    Die Entfernungen sind ganz schön weit...hm, und die Spritpreise sind unmöglich hoch!
    Es geht ja nun schon so lange, das Alles. Ich hoffe, Ihr habt noch Kraft und Energien!
    Aber es klingt alles besser, als beim 1.Mal, und das ist gut.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. ...danke für deinen Kommentar, ich arbeite mit Gimp, das kann man kostenlos runterladen und ist gut.
    So eine alte Schreibmaschine steht bei mir auch noch, aber darauf schreiben ist keine Freude. Schön sieht sie wirklich aus.
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Hilfe,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen