Donnerstag, 29. Juli 2010

Könnt Ihr das??? ;-) Lesen lernen in der ersten Klasse

Lesen lernen in der ersten Klasse




Dann sucht man schön die Worte, die dahin gehören. Bedenkt, es ist 1. Klasse im Arbeitsbuch auf der ersten Seite... und nein Zitrone ist es nicht, muß doch die Silbe MU darin vorkommen - ja gesucht wird ein deutsches Wort, das auf dem Aussterbeindex steht.

Dienstag, 20. Juli 2010

Stille

Und plötzlich ist es eine kleine Familie.Der Große ist auf Reisen mit der Lebenshilfe. Die beiden Mittleren sind heute mit dem Zug zu meiner Tante gefahren und da war es nur noch ein Kind und Stille. Unendliche Stille. Kaum zu glauben, wie leise nur ein Kind ist. Dieses Kind kuschelt gerade mit mir hier im Bett und ihm fallen gerade die Augen zu.


Das Räumen im Haus geht weiter. Irgendwie sind überall Baustellen, man sieht noch nicht richtig Grund, aber ich bin guter Hoffnung, daß es wird.

Meine Reisekinder haben ja gutes Wetter, sie werden die Zeit ohne uns genießen.

Samstag, 17. Juli 2010

Mein Schweigen hier...

Ich bin hier so schweigsam weil....



weil mein Rechner den Geist aufgegeben hat.



Weil ich Kinderzimmer entmiste und ordentlich wegschmeiße.



Weil im November ja wieder ein Pflegebett Platz finden muß.



Weil mein Trockner streikt und die Wäsche aufgehängt werden muß, was Zeit kostet, wenn sie auch gut und schnell trocknet.



Weil ich heute einen neuen Trockner gekauft habe.



Weil ich mit T. notfallmäßig beim Arzt war, weil er bei einer Fahrradtour vom Ferienpaß mit Atemnot vom Fahrrad fiel ... 1. Verdachtsdiagnose: allergisches Belastungsasthma... dieses Kind hatte ja auch noch nichts...Die Lungenfunktionstests unter Belastung stehen noch aus, ist ja jeder im Urlaub.



Weil ich die Kinder am Nachmittag meist ins Meer hänge und da abwarte, bis die Temperaturen erträglicher werden.



Weil J. am Montag mit der Lebenshilfe auf Tour geht, die Sachen beschriftet und gepackt werden müssen.



Ja, das war es auch erstmal, meine ich, es ist sozusagen ein wenig Sommerpause hier.

Samstag, 10. Juli 2010

Frage

an Euch...


Im Urlaub ist es uns schon mehrfach passiert, daß wir an einem Supermarkt keinen Behindertenparkplatz nutzen konnten, weil ... ach seht selber, es wurden da Hähnchen gegrillt.

Da es in der Innenstadt ist, war auch kein anderer Parkplatz zu bekommen, alles voll.

Behindertenparkplätze und ihre Nutzung

Behindertenparkplätze und ihre Nutzung

Da es inzwischen mehrfach vorgekommen ist, die Frage, ob man sich an den Behindertenbeauftragten der Stadt wenden kann, daß er versucht, Einfluß auf den Supermarktbetreiber zu nehmen?

Donnerstag, 8. Juli 2010

Fotos

Ich habe von den ersten Tagen der Sommerferien ein paar Fotos mitgebracht:

Himmel über Berlin:

Berlin

Himmelsblick

Reichstag

der stärkste Mann der Welt - Globus:
Globus

Was macht man, wenn die Bahn Verspätung hat - Fotos:
Lübeck HBF
aber aufregender wird der Bahnhof davon auch nicht... vor allem wenn die Anschlußbusse im 2 h Takt fahren

Dafür konnte ich an die Nacht in Berlin denken:
Berlin Fernsehturm
Ok, hier habe ich etwas mit Gimp nachgeholfen, denn es gibt ihn ja nur einmal ;-)

Sommer, See und Segel auf der Ostsee:
auf der Ostsee

Brückenschlag - Europa wächst zusammen:

Brückenschlag Kopenhagen- Malmö

Brückenschlag Kopenhagen- Malmö

Brückenschlag Kopenhagen- Malmö

Brückenschlag Kopenhagen- Malmö

Da wir aber weder nach Dänemark noch nach Schweden wollten, fuhren wir unten durch...

... in diesem Sinne

die Verkleidung:

Absolut Norge


Ein paar Personenfotos habe ich in meinem anderen Blog eingestellt. Die will ich nicht öffentlich machen. Wer von meinen Lesern hier dennoch schauen mag, sendet mir einfach eine email. Dann schicke ich den Link und Zugangsdaten.

Busgeschichten

Nachdem hier im Bloggerland einige Bustransportgeschichten geschrieben wurden, will ich das auch mal thematisieren. J. hat jeden Tag pro Strecke 1 h Busfahrt. Wir haben die Schule ausgesucht, weil dort UK Unterricht angeboten wird. Die lokale Schule hat es zum damaligen Zeitpunkt abgelehnt mit Talkern zu arbeiten.

Eigentlich war der Bustransport immer unproblematisch. Lediglich nach der mißglückten HüftOP gab es dann Probelme. J. hatte Schmerzen und der neue Fahrer war sehr unfreundlich. Da haben sich die beiden richtig hochgeschaukelt. J. war unleidlich, weil er nicht schmerzfrei sitzen konnte und der Fahrer moserte nur. Das war für alle eine stressige Zeit. Dennoch haben wir sie durchgestanden.

Jetzt habe ich J. mit Rolli für den Transport angemeldet, denn nach der OP wird er wohl den Rolli in die Schule mitnehmen müssen.
Unser Fuhrunternehmen stellt den Dienst ein und die Fahrt wird neu ausgeschrieben. Das wird ganz spannend wie das dann funktioniert.

Bisher hatten wir gute Autos, gute Sitze und zuverlässige Fahrer. Sie haben immer, wenn sie das Kind vor uns einluden oder ablieferten eben bei uns anklingeln lassen, so daß wir pünktlich an der Staße stehen können, ohne immer aus dem Fenster zu schauen oder zu lange im Regen zu stehen.

Ich hoffe, das wird weiter so unproblematisch laufen. Ich werde nach den Sommerferien berichten.

Mittwoch, 7. Juli 2010

Ich komme...

...gerade aus Bremen wieder. Wir hatten da ein Vorbereitungstreffen von der Urlaubsreise von J. mit der Lebenshilfe.

J. bekommt eine ganz liebe Betreuerin zugewiesen. Sie haben sich kennenlernen können und ich sie etwas in "mein Kind einweisen" dürfen. Das war ganz schön. Bei Bedarf hätte sie auch noch einen Hausbesuch gemacht.

J. bekommt eine 1:2 Betreuung. Es fahren 12 Kinder und 6 Betreuer mit. Es geht für 12 Tage ins Weserbergland. 3 der Kinder kommen aus J. Klasse und 1 weiteres wohnt hier und wir kennen uns auch. So hat er da einen leichten Start und muß sich nicht erst in die Gruppe einleben.

Letztes Jahr war er 7 Tage mit. Diesmal sind es schon 12 Tage. Er freut sich und wir uns auch.

Letztes Jahr kam J. nach der Freizeit mit der Fähigkeit wieder, sich alleine anzuziehen. (Pst. nicht der KK melden) Die motorischen Fähigkeiten hatte er schon lange, das wußte ich, aber im Alltag schaffte er es sich länger dumm zu stellen als ich es zeitlich zulassen konnte. Im Urlaub haben sie ihm in Unkenntnis einfach die Kleidung zurechtgelegt und sich zunächst um andere gekümmert... und siehe da

Außerdem sind es meist Studenten, die mit unheimlichen Elan an die Sache rangehen und sehr aktiv mit den Kindern sind, zu einigem fehlt uns nach jahrelanger Pflege einfach die Kraft. Wie oft denkt man, ne nochmal das Kind dahinheben oder ähnliches und läßt es dann ganz. So ist es für Eltern und Kind eine tolle Sache.

Letztes Jahr hatten sie nur sch*** Wetter und sie haben dann viel unternommen. Sie waren eigentlich jeden Tag unterwegs. Also nicht nur im Schullandheim rumsitzen, die Betreuer haben sich nicht geschont.

Mo in einer Woche geht es los. Auch für die Eltern ist es immer wieder spannend.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Eigentlich

Hmmm... eigentlich hatte ich gedacht ich könnte jetzt im Uralub viel schreiben. Mich meinem Tagebuch, meinem Blog, hingeben. Ich schreibe auch sehr viel, allerdings mit der Hand, nur für mich, durcheinander, verworren, ohne erkennbaren roten Faden. Das kann ich hier nicht veröffentlichen. Gut tut es dennoch.


Heiß ist es hier. Fühle mich wie eine Qualle in der heißen Sonne. Haben eben über die Mittagszeit die Kinder mit in die Wohnung genommen, damit sie am Strand nicht grillen und heute Abend alle Kopfweh haben.

Ich habe einen Web Stick von Pro 7 (hatte die für uns passensten Prepaid Pakete) gekauft und das mobile Internet funktioniert vorzüglich. Einfach inatlliert und lief. Kaum zu glauben. Wir haben ein 3 Tage Paket gekauft, das morgen früh ausläuft. Nicht wundern, wenn dann wieder Schweigen von mir kommt.

Am letzten Mittwoch gab es Zeugnisse. Kaum eine Woche her und liegt doch schon so weit zurück. Am nächsten Tag sind die 3 großen Kinder mit der Gemeinde auf eine Mittelalterfreizeit gefahren. J. mittendrin dabei. Nicht von Integration geredet, einfach gemacht. So haben sie sich gegenseitig noch näher kennengelernt und alle die Zeit sehr genossen. Übersäht mit Mückstichen, Gepäck voller schmutziger Wäsche, nach Lagerfeuer und Abenteuer riechend kamen sie alle erschöpft wieder, vollgestöpft mit schönen Erlebnissen.

Wir haben diese Tage genutzt mit nur einem Kind im Schlepptau Berlin unsicher zu machen. Heiß war unsere Hauptstadt. Ein kribbeliges Gefühl geht von dieser Stadt immer aus. Ein bißchen wie ein Kulurschock. Da wir bereits am Donnerstag in berlin waren, konnten wir den freien Eintritt auf der Museumsinsel nutzen. Mit einem kleinen Kind dabei, haben wir uns für die ägyptische Sammlung entschieden. Das kennt er schon etwas von den Was ist Was Büchern und der Tut Ench Amun DVD der größen Brüder. So war das auch für ihn interessant. Weiter ging es ins Pergamon Museum. Alter Schwede war sein Kommentar. Und besser hätte ich den atemberaubenden Eindruck nicht beschreiben können. Einfach nur bombastisch, ein „das muß man gesehen haben“. Klar das zweischneidige Gefühl, eigentlich ist es ja alles geraubte Kunst und dann das widerstreitende und hätten wir es nicht im Museum, wäre es dann überhaupt noch erhalten, ging mir mehr als einmal durch den Kopf.

Zur Erholung durfte der Zwerg dann im Lustgarten mit den Füßen in den Brunnen. Ich sagte mit den Füßen. Mit den Füßen ist er dann auch mitten durch die Fontäne gelaufen. Daß er sich nicht durchtränken sollte, hatte ich ja so ausdrücklich nicht gesagt.

Der kleine blonde Junge im Brunnen wird in so einigen japanischen Fotoapparaten mit in den Osten reisen.

Nun hatte unser jüngstes Kind mal alleine Mama und Papa nur für sich, alle Aufmerksamkeit und auch mal hier ein Eis schnell zwischendurch, was ja bei einem Kind mal eben so geht. Auf die Frage, wie er es denn so als Einzelkind finde, kam die klare Antwort, langweilig, ich will meine Geschwister wieder haben.
Das war auch beruhigend zu hören.
In Berlin waren wir mit dem Zug, was leider dazu führte, daß ich in den Buchhandlungen zwar einen wässrigen Mund bekam, aber eigentlich nichts kaufen konnte, weil ich es nicht hätte tragen können - zumal es von Berlin direkt an die Ostsee ging. Mit den Kindern von der Freizeit haben wir auch das Auto hierhergeholt.
Heiß ist es hier, dennoch geht immer noch eine frische Brise. Fotos kann ich leider gerade nicht hochladen, da ich das Kabel zur Übertragung nicht mithabe. Aber die werden nachgeliefert. Heute ist nicht alle Tag... ich komm wieder, keine Frage....