Montag, 4. Oktober 2010

An den Rollstuhl gefesselt - aber mal im wahrsten Sinne

Am Wochenende war ich mit den Kindern auf der Messe "Du und Deine Welt", eine Verbaucher Messe, so hieß sie früher, meine ich mich zu erinnern. Jetzt heißt sie Einkaufs- und Erlebnismesse.

In der ersten Halle war ein Ritterspektakel. Eine Halle Mittealterleben mit Bogenschießen, Schmuckständen, Ritteraufführungen und Kämpfen.

Mein Sohn durfte auf historischen Blasinstrumenten spielen.

Mir hat ein Schaussteller einen eisernen Ring um den Knöchel gelegt und mit damit mit einer Kette an einen großen Hinkelstein gekettet.

Hm... weglaufen konnte ich so nicht mehr. Aber da kam mir eine Idee. Schwups den Stein geschnappt, meinem Sohn auf den Schoß gestellt (zu schwer war er nicht) und die Kette gerafft und mit dem Rolli dann schnell verschwunden. Die umstehenden Leute mußten lachen und der Schausteller hinter mir her ;-)

Wir haben die Ausstellung sehr genossen. Sind mit Backformen, Gewürzen und vielen Eindrücken wieder nach Hause gekommen. Gestaunt haben wir über all die vielen schöne Produkte aus fremden Ländern, aber auch die Vielfalt aus Deustchland war beeindruckend.

Die Kinder mochten die Schutzhundestaffel der Polizei und die Riesenrutsche des THW.


Kommentare:

  1. Das hört sich nach einen schönen Tag an. Und die Umsetzung vom "an den Rollstuhl gefesselt" hat sicher so manchen staunenden Blick hervorgerufen. Gibt es da ein Foto?
    Viele Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. ...na du hast ja tolle Einfälle, einfach mit der Kette abzuhauen!, aber damit hast du den Leuten viel Freude gemacht und das ist doch wirklich zu schön.
    Wünsche dir noch eine sonnige Woche, liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen