Montag, 14. Juni 2010

Überraschung am Wochenende

Und was für eine Überraschung. Stand doch auf einmal unser Au PAir aus der Ukraine/Kiew vor der Tür. Sie war bei uns 2002/2003. Als unsere Tochter gerade 1 Jahr alt war, ist sie gekommen. An den jüngsten Sohn wurde noch nichteinmal gedacht ;-).


Nur unser großer hat sie wiedererkannt. Das war eine total schöne Überraschung. Sie ist hier zu einer Hochzeit eingeladen. Verändert hat sie sich auch nicht - was aber in Anlehnung zu Brechts Herrn K Geschichten nicht zum Erbleichen führen sollte. Das ist hier positiv gemeint.

Bevor sie zu uns gekommen ist, hat sie damals J. in der Ukraine bei der Therapie kennengelernt. So hat sie ihn kennenlernen können und auch entscheiden können, ób sie ein JAhr in der Familie mit einem behinderten Kind leben mag und es sich zutraut. Mich hat der Elan des Agenten und von ihr damals beeindruckt quer durch die Ukraine von Kiew nach Trauskavetz zu reisen, nur um uns kennenzulernen.

Ihr Deutsch ist nach all den Jahren immer noch gut. Auch wenn sie sich eingerostet fühlt.

Mensch, was das ein Halloooo!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen