Freitag, 19. März 2010

The language stealers

Ein sehr heiß diskutierter Film in der Szene der unterstützten Kommunikation in Groß Britannien.




Es geht in dem Film darum, daß nichtsprachlichen Kindern/Menschen die Sprache gestohlen wird, weil ihnen nur plakative Nomen, bildgebende Wörter, beigebracht werden. 80 % der Sprache besteht aber aus anderen Worten wie Adjektiven, Präpositionen, Artikeln, alles nicht bildgebend. Diese braucht man, um überhaupt irgendetwas ausdrücken zu können. Sonst muß man wie in dem Film auf eine Begrüßung mit Gladiator oder Topflappen entworten.

Es wird heftig die Unterrichtsmethode kritisiert und auch gezeigt, wie oft mangelnder Willen
der unterrichtenden Personen "Sprache klaut".

Es ist ein Aufruf weg von den plakativen Nomen hin zum Kernvokabular, das die Sprache ausmacht und liebe Lehrer bekommt den Hintern hoch und erarbeitet das Kernvokabular mit jedem Euch anvertrauten, auch wenn er schon über 16 ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen